Main content


Event

Freshfields Briefing Wien: Neuer Rechtsrahmen für Verbriefungen am 15. Februar 2018

Am 17. Jänner 2018 treten die neue Verbriefungs-Verordnung und die damit zusammenhängende Verordnung zur Änderung der CRR in Kraft.

Hierdurch werden ein geänderter, allgemeiner Rahmen für Verbriefungen sowie spezifische Vorschriften für einfache, transparente und standardisierte Verbriefungen geschaffen. Diese bringen unter anderem einen neuen Begriff der Verbriefung, des institutionellen Anlegers oder des Sponsors mit sich und haben Auswirkungen beispielsweise auf die Kreditvergabe, den Risikoselbstbehalt, Wiederverbriefungen, Sorgfalts- und Transparenzpflichten, Eigenmittelerfordernisse oder die Anforderungen an Verbriefungszweckgesellschaften. Konsultationspapiere der EBA und ESMA zu ausgewählten Themen wurden bereits veröffentlicht.

Darüber hinaus steht eine Änderung von Solvency II zur Anpassung an die neuen Verbriefungsvorschriften ebenso im Raum wie eine Novellierung der EMIR, durch die Verbriefungsspezialgesellschaften zu finanziellen Gegenparteien werden könnten. Auch die neue Prospektverordnung und die PRIIP-Verordnung weisen Implikationen für Verbriefungen auf.

Aus diesem Anlass möchten wir Sie sehr gerne zu unserem Briefing am 15. Februar 2018 rund um Verbriefungen einladen, in dem wir sowohl über die aktuellen aufsichtsrechtlichen Entwicklungen als auch wissenswerte steuerrechtliche Aspekte dieser Finanzierungsform informieren.

Referenten:

Dr. Friedrich Jergitsch, Partner (Globale Transaktionen / Bank- und Finanzrecht)
Univ.-Prof. Dr. Claus Staringer, Partner (Steuerrecht)
Dr. Christian Jöllinger, LL.M., Principal Associate (Globale Transaktionen / Bank- und Finanzrecht)
Mag. Eva Schneider, MSc, Associate (Globale Transaktionen / Bank- und Finanzrecht)

Veranstaltungsort:

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
Seilergasse 16 (Mezzanin)
1010 Wien


Anmeldung:

Bei Interesse oder Rückfragen können Sie sich gerne an uns unter events.vienna@freshfields.com wenden.